Technische Exkursion zu den Baustellen des GRAND PARIS EXPRESS am 26. und 27. September 2019

Ein neues Metronetz von über 200 km Länge entsteht zurzeit im Pariser Untergrund: 4 neue U-Bahnlinien, Verlängerung von 5 bestehenden Linien, 68 neue Bahnhöfe – 300 Baustellen: Spezialtiefbau und Geotechnik pur.

In die aktuell grösste Infrastrukturbaustelle Europas werden bis zum Jahr 2030 über 35 Milliarden € investiert. Vororte, Geschäftszentren und Flughäfen der Ile de France rücken näher ans Zentrum von Paris.

Die bestehende unterirdische Bebauung sowie eine komplexe Geologie gehören zu den grossen Herausforderungen des Projekts, an dessen Realisierung auch Firmen aus der Schweiz beteiligt sind.

Rund 50 Mitglieder von Geotechnik Schweiz hatten die Möglichkeit, drei Baustellen dieses Projektes zu besichtigen.

Bilder der Tagung

Bild 1: Startschacht Metrolinie 15 in Champigny

Bild 2: TBM Metrolinie 15 in Champigny

Bild 3: Startschacht Hebungsinjektionstunnel Metro EOLE in La Defense

Bild 4: Gemütliches Beisammensein in der Brasserie Bofinger

Bild 5: Hebungsinjektionstunnel Metro EOLE in La Defense

Bild 6: La Defense

Bild 7: Weiteres Bild der TBM Metrolinie 15 in Champigny

Bild 8: Weiteres Bild des Startschachts Hebungsinjektionstunnel Metro EOLE in La Defense

Tagungen